Berufsorientierung - eine starke Säule

2018 wurde unserer Mittelschule das Berufswahl-Siegel vom  Berufsbildungswerk der bayerischen Wirtschaft für die herausragende und weit über das Normalmaß hinausgehende Arbeit im Hinblick auf die Berufsorientierung unserer Schüler verliehen.

Eine dreiköpfige Jury konnte sich einen ganzen Tag an der Schule überzeugen, wie bei uns Berufsorientierung gelebt wird und wie unser Konzept in die Tat umgesetzt wird.

Wir bieten unseren Schülerinnen und Schülern neben grundlegender Allgemeinbildung und Erziehung, praxisnahe berufliche Orientierung an. Hierbei arbeiten alle Lehrkräfte der Mittelschule zusammen.

 

Das Unterrichtsfach AWT (Arbeit-Wirtschaft-Technik) und die berufsorientierenden Wahlpflichtfächer Werken/Textiles Gestalten (W G), Technik, Soziales und Wirtschaft bilden in der Stundentafel für die Mittelschule das Lernfeld Berufsorientierung bzw. den berufsorientierenden Zweig (BoZ).

 

AWT hat darin die Funktion eines Leitfaches. Es wirkt mit theoretischen und praktischen Kompetenzerwartungen und Inhalten in die berufsorientierenden Wahlpflichtfächer und im fächerübergreifenden Sinn auch in weitere Fächer der Mittelschule hinein.

 

Ab Klasse 7 sind dem Leitfach AWT die Fächer Technik, Soziales und Wirtschaft zur Seite gestellt. – Nun setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit der vollen Bandbreite des berufsorientierenden Unterrichts auseinander.

 

Ab der 8. Klasse haben sich die Schülerinnen und Schüler ganz auf einen Zweig der BoZ-Fächer spezialisiert. Nur noch ein BoZ-Fach (Technik oder Soziales oder Wirtschaft) wird parallel zum Leitfach AWT besucht.

 

Die berufsorientierende Ausbildung der Mittelschule wird durch eine Projektprüfung abgeschlossen.

 

Den Kontakt zur regionalen Wirtschaft hält bei uns an der Mittelschule Vilsbiburg Herr Fürg.

 

Hier unser Konzept der Berufsorientierungsmaßnahmen:

 

Download
Konzept Berufsorientierung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 341.3 KB

Die Berufeschau wird von uns federführend alle zwei Jahre in Vilsbiburg organisiert und durchgeführt.
Es ist für den Schüler eine perfekte Maßnahme, sich zu informieren und mit Betrieben und Ausbildungsleitern der Region in Kontakt zu treten.


Kontakt zur Berufsberatung

Frau Andrea Czink ist die Berufsberaterin für unsere Schule.

 

So können Sie Kontakt aufnehmen:

email: andrea.czink@arbeitsagentur.de
Tel. 0800 4555500*

 

*Dieser Anruf ist für Sie kostenfrei